News




OBSCURE INFINITY: Artwork und Titel enthüllt
Die Todesmetaller haben das Cover-Artwork und den Titel ihres zweiten Albums "Putrefying Illusions" enthüllt. Laut Band sind die Aufnahmen abgeschlossen. Der Mix und das Matering sollen bald folgen. Das Mastering wird im Necromorbus Studio stattfinden.


Erscheinen wird das neue Album der Westerwälder Mitte 2012 über Obscure Domain.


[Adrian]












Good-Bye, Namek!

Heute mal eine Meldung aus dem Grindcore Untergrund. Nachdem bereits vor einigen Monaten die Japanischen Kampfhörspiele angekündigt haben, sehr bald abzutreten, lassen nun auch die portugiesischen Porngrinder Namekverlauten, dass nach der nächsten Split Schluss ist.

Als Grund nennen die Dragonball-Fans schlichtweg, dass 10 Jahre "Making Noise"  genug sind (der Original-Blog der Band ist unten beigefügt). Die Begründung ist damit eigentlich die gleiche wie bei den JaKAs, Da bleibt nur zu hoffen, das daraus nicht ein Trend entsteht.


Quelle: "R.I.P. Namek!" http://www.myspace.com/namekgrind/music


It's been a while since our last update, but here it is: our LAST update.

We decided that the time has come to put Namek to rest. It's been 13 years (almost 10 as a humanized band) making noise, with an uncompromising attitude. Everything has its time, and Namek's time has come to an end. We shall all stay friends, in music and otherwise.

The 7" split with Tinnitus will be our last release, and we think we are going away in style.

Thanks to everyone who supported us in one form or another. We will see you around.

Grind on,
Namek












Deathkult Open Air wirft seine Schatten voraus!

Die ersten warmen Frühlingstage künden schon davon, dass die Open Air Saison schon wieder der Tür steht. Da macht man sich als artiger Festivalbesucher besser früh genug Gedanken darüber wo es hingehen soll, bevor man die meisten Pilgerstätten ausgebucht sind. Freunden des Untergrunds sei in diesem Zusammenhang das Deathkult Open Air in Göllnitz (Thüringen) wärmsten ans Herz gelegt.
Das Billing allein liest sich wie ein exquisites Menu für schwarz-metallische Gourmets!
Unter anderem werden nämlich die finnischen Extremismus-Urgesteine Archgoat Thüringen das fürchten lehren. Aber auch Perlen wie die ebenfalls aus Suomi stammenden Sargeist und die doomigen Deather Necros Christos aus Berlin werden Düster Herzen höher schlagen lassen!
Eine vollständige Liste aller Kapelle, die am 3. und 4. Juni in Ostdeutschland einfallen werden, findet sich hier!


Jedoch sollte man sich nicht zuviel Zeit lassen beim überlegen lassen, denn mit einem Kontingent von 400 Karten bei einem Preis von 40 Euro, kann das Event schneller ausverkauft sein als man denkt.


In diesem Sinne: Be Quick Or Be Dead!


[Adrian]




Kings of Black Metal von Giessen nach Alsfeld verlegt!

egal wo, Watain heizen kräftig ein! -  Quelle: Hervè Girod

Eigentlich sollte diese Meldung bereits jeden Besucher erreicht haben, aber ich gebe sie trotzdem weiter. Das Kings Of Black Metal zieht um! Damit verliert Gießen eine weitere Festivität im Bereich Metal (das Winterfire fand ja 2011 schon nicht mehr statt und auch das Thrash Inferno blieb 2010 aus).
Die in den letzten Jahren anhaltene Konzentration an Metal Konzerten in der mittelhessischen Stadt an der Lahn ist damit gestoppt. Die (zumindest offiziellen) Gründe könnt ihr der beigefügten Mitteilung vom Veranstalter entnehmen. Da bleibt nur zu hoffen, dass trotz Verlegung die Stimmung ähnlich gut wird wie in den Vorjahren sein wird.

[Adrian]


Das Kings of Black Metal Festival zieht ins von Giessen nahe gelegene Alsfeld um. Neben dem immer knapper werdenden Kartenkontingent für das Festival haben uns noch mehrere andere Gründe dazu bewogen:

- optimalere Verkehrsanbindung (Bahnhof nur wenige Minuten von der Halle entfernt )
- Gratis Parkplätze vor der Halle
- Mehr Raum in der Halle für eine entspanntere Atmosphäre
- Bessere Sound und Sichtvoraussetzungen

Alles in Allem erachten wir diese Vorteile für so gewichtig um das Festival von Giessen in das nahe gelegene Alsfeld in die dortige Stadthalle zu verlegen. Wir sind uns sicher dort ein qualitativ wesentlich höherwertiges Festival für sowohl Fans als auch Bands bieten zu können.

Für Fragen zur neuen Location und Ticketorders steht euch die hotline 0541-385519 zur Verfügung.

---------------------------------------

Kings of Black Metal location changed from Giessen to Alsfeld!!!
The Kings of Black Metal Festival location is changed from Giessen to nearby Alsfeld.
Beside the decreasing number of available tickets for the festival, following reasons led us to this decision:

- optimal transport connection (the railway station is just a few minutes away from the venue)
- free parking space in front of the hall
- more space inside of the hall for a more relaxed atmosphere
- better sound- and view conditions

All in all we consider these advantages decisive to displace the festival from Giessen to the town hall of nearby Alsfeld. We are sure that we are able to offer both the fans and the bands a higher quality festival there.

Info-Hotline: +49 (0)541 385519


Beste Grüße/Best wishes
Tomasz (please get back to me if you get this newsletter more than once, or don't wish to receive a newsletter of us any more)

Kings of Black Metal Festival 2011
16.04.2011: Stadthalle Alsfeld, Alsfeld / Germany
http://www.myspace.com/kingsofblackmetal

/w WATAIN (Sweden), DORNENREICH (Austria), ENDSTILLE (Germany), TAAKE (Norway), CORPUS CHRISTII (Portugal), INQUISITION (USA), TROLL (Norway), ALCEST (France) and as special guest CHROME DIVISION (Norway)






















Bobby und Gerre bei „Sturm der Liebe“

Gerre von Tankard - Quelle: Murdoch666 (flickr.com)



In den letzten Wochen hat die Tatsache, dass Tankard-Frontsau Andreas „Gerre“ Geremia ein Überzeugter „Sturm der Liebe“-Fan ist, viele Metaller stark verwundert. Auch ich habe anfangs als ich dieses „Outing“ im Rockhard gelesen hatte gedacht, dass der Frankfurter nur Witze macht. Aber als dann auch noch ein wahnwitziger Plan der beiden Thrasher Bobby und Gerre Gestalt annahm und die beiden in der Serie auftauchen sollten, war klar, dass die Begeisterung für diese Daily-Soap durchaus echt ist. Allein schon wenn man sich anschaut wie in einem Online-Video der ARD (siehe unten) Gerre begeistert ist und sich wie ein kleines Kind freut nur weil er mit den Schauspielern reden darf, ist jeder überzeugt, dass der Mann ein wahrer Fan ist. Man mag dazu stehen wie man will, aber der Gastauftritt ist in jedem Fall sehr interessant und stellt unter Beweis wie locker das „angestaubte“ öffentlich-rechtliche Fernsehen doch sein kann. Dort hatte in letzter Zeit härtere Musik ohnehin ein wesentlich besseres zu Hause als im Unterschichten-Privatfernsehen (was man spätestens seit dem WDR Rockpalast klar sein
dürfte.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte  kann das Video über den Dreh und die Folgen in denen Bobby und Gerre auftauchen auf http://www.daserste.de/sturmderliebe/ online schauen.

Damit ihr nicht alle Videos komplett sehen müsst, hier die entsprechenden Stellen und die entsprechenden Folgen:

Folge 1259: Bei Minute 33:30

Folge 1261: Bei Minute 35:35

Folge 1262: Bei Minute 34:00









Deathtrip 2010

In Limburg findet am 27.11.2010 wieder einmal der beliebte Deathtrip statt. Die Dorle-Schäfer-Halle am Kalkwerk im Grenzland zwischen Diez und Limburg wird dieses Mal der Schauplatz für diesen geselligen Konzertabend werden. Ein Event das Freunden des Modernen Death Metal,
Melodic Death-Thrash und Deathcore viel Freude bereiten wird.


Der diesjährige Deathtrip legt sogar noch mal eine Schippe drauf und weist allen voran mit den schweizer Metal-Hardcore-Rabauken CATARACT eine überregionale Metalgröße auf, wie man sie nicht alle Tage in Limburg zu sehen bekommt!

Jedoch hat das Line-up auch noch andere Leckerbissen zu bieten.
MY DECADENCE haben geschafft, was nicht vielen Bands gelingt: Einen unverwechselbaren Stil zu kreieren, der durch die Fusion von Thrash Metal, Hardcore-Elementen und modernem, schwedischen Death Metal eine völlig neue Richtung einschlägt.
Die beiden Gitarristen Fabian und Roman geben den Songs von My Decadence durch den Kontrast ihrer Vocals zwischen tiefen Growls und keifenden Shouts zusätzlichen Charakter und Wiedererkennungswert. Hierdurch grenzt sich die Band weiter von der breiten Masse ab, da auf den für dieses Genre typischen Sänger verzichtet wird.



Ein erstes Lebenszeichen erscheint mit der EP »The Windscale Inception«. Dieses von modernem und technischem Metal inspirierte Brett umfasst 5 Tracks des SYRANIC Universums, welche den Kontrast zwischen Melodie und Raserei auf eine neue Ebene tragen

Fresh-to-Death & Easy-as-Hell verlassen BLOODSPOT aus Hessen gern mal den Orbit der Konformität und lassen den Hörer selbst herausfinden, was unter der Oberfläche brodelt. Warum? Na, weil sie vielleicht herausgefunden haben, wie gefährlich Geheimnisse sein können, wenn der überbordend kaputtkeimende Funke des Wahnsinns im Pulverfass einer Death/Thrash-Granate landet. Ka-Boosh! ... Wie Gerhart Hauptmann bereits schrieb: "Menschen, die niemals lachen, sind nicht wirklich ernsthaft."


Neben ihren starken Live-Shows haben BLOODATTACK mit ihrem brutalem, metallischenm Sound an Popularität gewonnen. Einer Mischung aus Hardcore, Thrash und Deathmetal. Die koblenzer Band steht für  ehrliche und geradlinige Authentizität.

Heutzutage ist es schwer, die Maßstäbe der Menschheit zu definieren. Doch das hält die Recken von HAERTEFALL nicht davon ab, lyrisch als auch musikalisch ihre Umgebung zu kommentieren. In diesem Fall trifft harte Gesellschaftskritik auf Donnernde Gitarrensalven und mörderische Keyboardarrangements, die im Groben und Ganzen in der Kategorie Dark-/Deathmetal einzuordnen sind... Die Texte sind ausschließlich in Deutsch verfasst.



QUELLE: Die Myspace Seiten der einzelnen Bands